Heilpraktikerin
Dagmar Klein

Willi-Brehm-Straße 6
63500 Seligenstadt
Tel: 06182-9485758
Union Deutscher Heilpraktiker Siegel

Presse

Medium: Seligenstädter Heimatblatt, ET Mittwoch, Auflage 22.570, Redakteur: Bernhard Koch

Neue Anti-Aging-Behandlung mit körpereigenem Blut-Plasma

 PRP oder: Vampir-Lifting gegen Falten

 Seligenstadt – Die in den USA derzeit angesagteste Trendbehandlung gegen Falten wird jetzt auch in Seligenstadt angeboten. Als natürliche und präventive Methode ist das PRP Verfahren für Männer wie Frauen geeignet. Dafür wird lediglich eine kleine Dosis Blut entnommen, das in einer Zentrifuge geschleudert wird. Dabei trennen sich die roten Blutkörperchen vom Plasma. Das Plasma wird erneut in der Zentrifuge bearbeitet und als plättchenreiches Plasma („Platelet-Rich Plasma“) mit feinsten Nadeln zurück in die Haut gespritzt. Es enthält jetzt körpereigene Wachstumsfaktoren in konzentrierter Form und führt dadurch zu einer starken Regeneration der Haut. Die Produktion von Kollagen und Elastin werden angeregt und so lässt eine PRP Eigenblutbehandlung die Haut fester, straffer und glatter wirken, Falten und Fältchen werden weicher. PRP als eine neue Form der Hautstraffung ohne Operation bietet außerdem den Vorteil, dass im Gegensatz zu Botox die natürliche Mimik erhalten bleibt. Ein wenig Geduld ist nötig, das Ergebnis zeigt sich nach etwa vier Wochen. Empfohlen werden drei Behandlungen über drei Monate, danach ein bis zwei Auffrischungen im Jahr. „‚Du siehst ja so erholt aus, warst du im Urlaub?’ werden viele meiner Patientinnen später gefragt“, berichtet Heilpraktikerin Dagmar Klein, die diese Methode seit diesem Jahr im Seligenstädter Ärztehaus anbietet.

Eine PRP Behandlung ist medizinisch unbedenklich und auch für Allergiker geeignet, da ausschließlich körpereigene Stoffe verwendet werden. Sogar „Raucherhaut“ profitiert davon, bei den Freunden des Glimmstengels wird das Plasma mit einem Dermaroller eingebracht. Weit verbreitet ist die Methode bei verletzten Leistungssportlern im Fußball, Basketball und Tennis, die mit einer PRP-Behandlung schneller regenerieren. Neben der Wundheilung und bei Arthrosen lassen sich damit auch gute Erfolge bei Haarausfall oder sehr dünnem Haar erzielen, da die Wirkstoffe direkt an der Haarwurzel wirken und dort zu besserem und sogar neuem Haarwuchs führen. „Gerade bei Männern im mittleren Alter mit beginnenden Geheimratsecken ist eine PRP Therapie empfehlenswert“, so die Heilpraktikerin weiter. Bei ihr gibt es die gleiche PRP-Behandlung wie in Amerika – allerdings zu bodenständig hessischen Preisen. Naturheilkundepraxis Dagmar Klein, Tel. 06182 9485758.