Heilpraktikerin
Dagmar Klein

Willi-Brehm-Straße 6
63500 Seligenstadt
Tel: 06182-9485758
Union Deutscher Heilpraktiker Siegel

Morbus Basedow

Sore throat - Flu / Cold / Stuck throatModell einer Schilddrüse

Der Morbus Basedow ist eine Autoimmunerkrankung der Schilddrüse. Es werden Antikörper gegen schilddrüseneigenes Gewebe gebildet. Diese binden an einen Rezeptor der Schilddrüse, den TSH-Rezeptor und regen damit die Schilddrüse an, mehr Hormone zu bilden. Die Schilddrüse arbeitet nun mehr, als sie muss. Im weiteren Verlauf der Krankheit brennt die Schilddrüse aus. Dies kann dann in einer Schilddrüsenunterfunktion enden.

Lebensgefährlich ist hierbei die akute, stark verstärkte Hyperthyreose, die „Thyreotoxische Krise“. Es ist eine Art Vergiftung des Körpers mit Massen an Hormonen, die den Stoffwechsel bis zum Koma überstimulieren. Dies ist ein Notfall und sollte sofort im Krankenhaus behandelt werden.

Der Morbus Basedow ist eigentlich eine Krankheit des Immunsystems und nicht der Schilddrüse. Betroffen vom Morbus Basedow sind vor allem Frauen im gebärfähigen Alter, maximal zwischen dem 20. und 40. Lebensjahr.

 

Klassische Leitsymptome:

  • Herzklopfen (Tachykardie)
  • Struma / Kropf
  • Frosch-, Glanz-, Glotzauge/ Beteiligung der Augen.

 

Therapie:

Eine ursächliche Therapie des Morbus Basedow ist bisher nicht bekannt. Die Symptome behandelt man mit Thyreostatika (Medikamente, die die Schilddrüsenfunktion drosseln) wie „Carbimazol“, „Thiamazol“. Bleibt eine Besserung jedoch aus, so sind eine Schilddrüsenoperation oder eine Radio-Jodid-Therapie (RIT) mögliche Alternativen. Hier wird radioaktives Jod eingenommen, welches Bestrahlung an die umliegenden Zellen aussendet. Diese gehen dabei zugrunde. In 40% der Fälle tritt nach 12-18 Monaten Remission ein. Anschließend entwickelt sich jedoch nicht selten eine Hypothyreose (Unterfunktion).

Behandlung siehe unter Schilddrüsenstörungen.

Im neuen Ärztehaus in Seligenstadt stehe ich Ihnen gern für einen Termin zur Verfügung.