Heilpraktikerin
Dagmar Klein

Willi-Brehm-Straße 6
63500 Seligenstadt
Tel: 06182-9485758
Union Deutscher Heilpraktiker Siegel

Hypothreose, Hyperthyreose

Modell einer SchilddrüseDie Schilddrüse (Glandula thyroidea) liegt an der Vorderseite des Halses unterhalb des Kehlkopfes. Die Schilddrüse produziert die lebenswichtigen Schilddrüsenhormone Thyroxin (T4) und Trijodthyronin (T3). Diese Hormone beeinflussen viele Körperfunktionen, darunter Stoffwechsel, Nervensystem und Psyche. Zur Herstellung der Hormone benötigt die Schilddrüse Jod, das mit der Nahrung aufgenommen wird.

Schilddrüsenüberfunktion: Hyperthreose

Es werden zu viele Schilddrüsenhormone ausgeschüttet. Das führt dazu, dass der Stoffwechsel schneller arbeitet.

Leiden Sie unter:

  • vermehrtem Schwitzen mit feuchter Haut, Nachtschweiß?
  • Wärmeunverträglichkeit?
  • Übererregbarkeit, Ruhelosigkeit?
  • emotionaler Instabilität?
  • Zittern der Hände?
  • Vergrößerung der Schilddrüse?
  • Schlaflosigkeit?
  • Herzklopfen, schnellem Puls, auch in Ruhe?
  • Durchfälle?
  • Heißhunger ohne Gewichtszunahme?

Dann könnte es sich um eine Schilddrüsenüberfunktion handeln. Nicht alle Symptome müssen zutreffen!

Unterfunktion der Schilddrüse (Hypothyreose):

  • Der gesamte Stoffwechsel ist verlangsamt.
  • Man ist schnell müde, träge bis zur Depression.
  • Frostigkeit (“kommt von tief innen, ich werde nicht warm“)
  • Langsamer Puls
  • Gewichtszunahme bei Appetitlosigkeit
  • Verstopfung
  • Trockene, dicke, verquollene Haut
  • Cholesterin und LDL erhöht (low density Lipoprotein, das „schlechte Cholesterin“)

Beide Formen können Wassereinlagerungen (in Lidern, Beinen) haben, Haarausfall, Menstruationsstörungen, Leber-Gallestörungen.
Achtung: Mischbilder sind möglich!
Grundsätzlich gilt, dass viele Schilddrüsenerkrankungen erst sehr spät erkannt werden.

Schulmedizinische Therapie:
Man verwendet synthetisch hergestelltes L-Thyroxin. Es entspricht dem normalerweise im Körper hergestelltenT4. Auch Kombinationen aus T3 und T4 sind möglich.

Viele Krankheiten hängen mit einer fehlerhaften Schilddrüsenfunktion zusammen!
Die Schilddrüse ist unsere zentrale Steuerungsinstanz und greift in sämtliche Stoffwechselprozesse des Körpers ein. So ist es nicht überraschend, dass die anderen Organsysteme auch Symptome entwickeln können.

Beispiele dafür:

Überfunktion Unterfunktion
Nervensystem Schlafstörungen, Unruhe, psychische Labilität Depressionen, Gedächtnisschwäche
Hormonsystem Sterilität, Impotenz, Menstruationsprobleme verlangsamte Fettverbrennung Übergewicht, verlangsamter Glukosestoffwechsel
Immunsystem erhöhte Anfälligkeit für Allergien, Infekte
Herz Herzrasen, hoher Puls niedriger Puls
Leber Gallensteine, erhöhte Cholesterinspiegel
Darm Durchfälle Verstopfung
Haut trockene, schuppige Haut, aufgedunsene, blasse Haut
Knochen Calcitoninstoffwechsel wird beeinflusst (Calcitonin wird in der Schilddrüse gebildet)

 

Meiner Meinung nach ist es von extremer Wichtigkeit, dieses zentrale Organ zu erhalten! Unser Wohlbefinden und unsere Energie hängen sehr stark von der Schilddrüse ab.
Und keine Tablette kann so gut wie unser Körper regulieren.

So behandle ich Schilddrüsenerkrankungen in meiner Praxis in Hainburg:

1.)   Immunsystem regulieren durch Optimierung der Lebensweise
2.)   Ernährungsoptimierung
3.)   Klassische Homöopathie  
4.)   Orthomolekulare Medizin / Mikronährstofftherapie: Bei der Bildung von Schilddrüsenhormonen entstehen große Mengen von freien, aggressiven Radikalen. Man nennt dies oxidativen Stress. Dieser kann zur Schilddrüsenerkrankung führen.
In der Therapie verwendet  man  Mikronährstoffe, die aus natürlichem Obst und Gemüse gewonnen werden. Diese wirken deutlich besser als künstlich hergestellte.
5.) Heilpilztherapie
Hier geht es vor allem um die Regulation der Schilddrüse. Heilpilze enthalten Stoffe, die eine immunregulierende Wirkung haben.

Auch hier sprechen wir von  einer chronischen Erkrankung.

Man rechnet mit einem Drittel der Zeit, die die Krankheit schon besteht, um eine Veränderung zu erreichen.. Akute Symptome sollten sich allerdings im Rahmen von vier Wochen bessern, beispielsweise die Ruhelosigkeit bei Hyperthyreose.

Haben Sie noch Fragen zu Schilddrüsenerkrankungen? Vereinbaren Sie gerne einen Termin in meiner Praxis in Seligenstadt.

Besonderer Hinweis zum Heilmittelwerbegesetz (HWG): Den in meiner Praxis angebotenen Therapieverfahren liegen keinerlei Heilversprechen zugrunde. Aus den Texten kann weder eine Linderung noch eine Besserung eines Krankheitszustandes abgeleitet, garantiert oder versprochen werden. Bei den hier vorgestellten Behandlungsmethoden handelt es sich um Verfahren der alternativen Medizin, die wissenschaftlich noch nicht anerkannt sind. Alle Angaben über Eigenschaften, Wirkungen und Indikationen beruhen auf den Erkenntnissen und Erfahrungen innerhalb der Therapiemethoden selbst.

.